Ferienschule

TABULA bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Kooperationsschulen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien Bildungserfahrungen an, die viele von ihnen sonst nicht machen würden.

  • Ferienschulen umfassen grundlegende Bereiche unserer Kultur: Naturerfahrung und Naturwissenschaft, Kunst, Musik und Theater, Handwerk und Technik, Sport und Spiel, Film und Medien, Erkundung der Stadt, der Umgebung und der Berufswelt.
  • In der Ferienschule können Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit anderen neue Erfahrungen machen und herausfinden, was in ihnen steckt. Diese Lernfreude und Leistungsbereitschaft, verbunden mit der Erfahrung, etwas gut und erfolgreich abgeschlossen zu haben, können und sollen „abfärben“ auf ihr schulisches Verhalten.
  • Die Angebote werden vom TABULA-Team mit Unterstützung dem Bildungsbüro der Stadt Bielefeld geplant. Gestaltet und geplant werden sie von Ehrenamtlichen, Studierenden und/oder professionellen Kooperationspartnern.

Fragen rund um die Ferienschule

Uns als Verein für Bildungsgerechtigkeit ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen in unseren Ferienangeboten etwas lernen, in dem sie auch selbst Dinge ausprobieren und erforschen und nicht nur bespaßt werden. Wir möchten, dass am Ende der Ferien jedes Kind und jede*r Jugendliche*r mit einem Mehrwert für sich die Gruppe verlässt. Deshalb nennen wir unser Programm Ferienschule.

 

Sie bekommen die Anmeldezettel von der Kooperationsschule oder von TABULA e.V. per Mail oder persönlich in der Geschäftsstelle. Die ausgefüllte Anmeldung können Sie dann entweder in der Schule abgeben oder direkt bei TABULA e.V.. Möchten Sie diese direkt bei uns abgeben, haben Sie mehrere Möglichkeiten: Entweder zu den Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle oder Sie nutzen den Briefkasten, eingescannt bzw. leserliches Foto per Mail an ferienschule@tabula-bielefeld.de oder per WhatsApp/Signal an 01779290809.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung komplett, vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein muss, damit sie berücksichtigt werden kann.

Der Elternbeitrag beträgt 15€ pro Woche und Kind. Das Geld wird am ersten Tag der Ferienschule in bar von den Betreuer*innen der Ferienschulgruppe eingesammelt. Kommt Ihnen das sehr wenig vor, sind auch Spenden möglich.

Die Ferienschule wird durch einen Leistungsvertrag mit der Stadt Bielefeld, durch Förderanträge und durch Spenden finanziert.

 

Bis zum angegebenen Zeitraum auf den Anmeldezetteln, können sich Kinder und Jugendliche von Kooperationsschulen anmelden. Sollten danach noch Plätze in den Gruppen frei sein, können auch Anmeldungen von Kindern und Jugendlichen von Nicht-Kooperationsschulen berücksichtigt werden.

  • Grundschule Stieghorst
  • Grundschule Hellingskamp
  • Grundschule Brake
  • Grundschule Vilsendorf
  • Rußheideschule
  • Leineweberschule
  • Laborschule
  • Sekundarschule Gellershagen
  • Realschule Jöllenbeck
  • Brackweder Realschule
  • Martin-Niemöller-Gesamtschule
  • Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule

Einblicke

Impressionen